Luxus der Leere

Eine gemeinsame Initiative von sieben Städten und Gemeinden in der Altmark

Resthof ehemaliges "Rittergut"

Bertkow, Stendaler Straße

Basisdaten

Standort: Stendaler Straße 5, 39596 Goldbeck OT Bertkow

Objekttyp:  Resthof

Grundstücksgröße:  7.600 m²

Objektgröße: 
    – Wohnhaus = 295 m²
    – Wirtschaftsgebäude = 790 m²

baulicher Zustand:  saniert

Status der Nutzung:  derzeit genutzt

Preis:  460.000 €  (Verhandlungsbasis)

Zusatzangaben

Bajahr:  unbekannt (ca. 1870)

Etagen:  2  (Erdgeschoss + ausgebautes Dachgeschoss)

Anzahl der Wohneinheiten:  3

Unterkellerung:  teilweise

Heizung:  Zentralheizung Öl

technische Infrastruktur:  öffentliche Wasserversorgung, Abwasser über eigene Klärgrube (2015 erneuert), Elektroanschluss (unterirdisch), Telefon/ Internet VDSL (Glasfaseranschluss in Vorbereitung) 

Sonstige Angaben/ Objektbeschreibung:
Bei dem Objekt handelt es sich um einen am Dorfrand gelegenen Vierseiten-Resthof eines ehemaligen Rittergutes in der Altmark. Das Wohnhaus befindet sich im hinteren Teil des Grundstücks, ca. 70 m von einer innerörtlichen Straße ohne Durchgangsverkehr entfernt. Es verfügt über insgesamt 15 Zimmer. Die große Wohneinheit (zzt. durch den Eigentümer selbst genutzt) umfasst 8 Zimmer, Küche sowie 1 Dusch- und 1 Wannenbad. Auf die 2 weiteren Wohneinheiten (beide vermietet) verteilen sich 7 Zimmer,      1 Küchenzeile, 1 Wohnküche sowie 1 Duschbad und 1 Wannenbad.

Im Winkel zwischen Wohnhaus und dem einstigen Stallgebäude (ca. 13 x 47 m) liegt der größte Teil des ehemaligen Wirtschaftshofes mit Grundstückszufahrt. Das Wirtschaftsgebäude ist derzeit ungenutzt. Dieses Gebäude sowie der Garten werden wasserseitig über einen eigen Brunnen mit Pumpe und Druckbehälter versorgt.

Für die künftige Nutzung des Objekts bieten sich unterschiedlichste Möglichkeiten an. Das Anwesen ist beispielsweise ideal geeignet für eine naturnahe, absolut ruhig gelegene, großzügige Mehrgenerationen-Wohnanlage auf zwei Ebenen mit Gesellschaftsräumen und gemeinschaftlich genutzten Räumlichkeiten z. B. für kulturelle Angebote, evtl. auch über die Anlage hinaus.