"LUXUS DER LEERE" - alternative Lösungen für einen zukunftsorientierten Umgang mit Immobilien in der Altmark

Leerstehende Immobilien und ungenutzte Brachobjekte gehören mittlerweile zum Erscheinungsbild vieler Städte und Dörfer. Gewerbeobjekte, Wohnimmobilien, ehemalige Bauernhöfe – die Palette der Liegenschaften, die auf eine neue Nutzung warten, ist groß.  Die Altmark macht hier leider keine Ausnahme. Eine Besonderheit gibt es jedoch. Hier haben sich sieben Kommunen zusammengeschlossen und ein gemeinsames Brachen- und Leerstandsmanagement eingerichtet, welches sich unter der Marke Luxus der Leere um derartige Objekte kümmert.

Die beteiligten Kommunen wollen hiermit Gebäudeeigentümer und diejenigen, die es werden wollen, unterstützen. Das interkommunale Management begleitet Eigentümer von Leerstands- bzw. Brachobjekten dabei, Nutzungsoptionen zu entwickeln und umzusetzen. Es ist Ansprechpartner bei der Erarbeitung von Strategien für Liegenschaften mit ungünstigen Zukunftsperspektiven und unterstützt Interessenten bei der Suche nach ihrer Wunschimmobilie.

Ziel dieser gemeinsamen Initiative ist es vorhandene Ressourcen der Region zu nutzen und zukunftsfähige Siedlungsstrukturen zu schaffen.